ABGESAGT: Europäisches Jugendevent

-> Leider ist auch diese Veranstaltung aufgrund der aktuellen Vorsichtsmaßnahmen abgesagt.

Alle zwei Jahre bringt das Europäische Jugendevent (EYE – European Youth Event) tausende Jugendliche aus der Europäischen Union und anderen Ländern zusammen, um Ideen zu der Zukunft Europas miteinander zu teilen und zu entwickeln. Dieses Jahr findet unser Event am 29. und 30. Mai im Europäischen Parlament in Straßburg statt.

Wenn Ihr also zwischen 16 und 30 Jahren alt seid, könnt Ihr euch noch bis zum 29.Februar  als Gruppe anmelden und zwei Tage mit euren Freunden in Frankreich verbringen, Leute aus ganz Europa treffen, zusammen feiern, diskutieren, mehr über Aktionen für Klimaschutz oder digitale Innovationen erfahren, spannende Unternehmerinnen und Geschäftsideen kennen lernen und / oder den Erasmus-Aufenthalt eurer Träume planen.

Das EYE bietet euch die einzigartige Möglichkeit, euch direkt im Herzen der europäischen Demokratie zu treffen und Entscheidungsträger*innen sowie einander zu inspirieren. Eure Sorgen, Hoffnungen und Ideen gehen in Form eines Berichts direkt an alle Abgeordneten des Europäischen Parlaments und einige Teilnehmenden können ihre inspirierenden Ideen in nachfolgenden Jugendsitzungen („youth hearings“) der Parlamentsausschüsse weiterentwickeln und vorstellen.

Gefördert wird bei dem diesjährigen Europäischen Jugendevent Gleichheit, Inklusivität und Nachhaltigkeit und deshalb wird die Zugänglichkeit zu dem Event für alle angestrebt. Ziel ist es, den Bedürfnissen aller Teilnehmer*innen, einschließlich Menschen mit Behinderungen, gerecht zu werden und Maßnahmen zu ergreifen, die die Veranstaltung nachhaltiger und umweltfreundlicher machen. EYE 2020 wird derzeit mit dem ISO 20121 Zertifikat für nachhaltiges Eventmanagement zertifiziert.

Hier könnt Ihr euch ganz einfach als Gruppe von mindestens 10 Leuten anmelden. Der Wohnort oder die Nationalität der Teilnehmer*innen spielt dabei keine Rolle. Die Teilnahme am Europäischen Jugend-Event ist kostenlos. Nur die Anreise und Unterkunft müsstet ihr selbst organisieren.