Pressemitteilung: Grenzenlos Europa!

Sachsen und das Burgenland beschließen Kooperation zur Stärkung der Regionen Gemeinsam haben eine Gemeinde aus Sachsen und dem österreichischen Burgenland am vergangenen Samstag den Schritt zur grenzüberschreitenden Zusammenarbeit gewagt. „Ein einzigartiges Projekt über Landesgrenzen hinaus, das gleichermaßen einen europäischen wie nachhaltigen Mehrwert für die Gemeinden bedeutet“, betont Constanze Krehl, SPD-Europaabgeordnete und Koordinatorin der europäischen Sozialdemokraten für die Regionalpolitik im Europäischen Parlament. Am Wochenende wurde die Kooperationsvereinbarung in Anwesenheit von Constanze Krehl und der ehemaligen Europaabgeordneten Christa Prets unterzeichnet, von denen die Initiative für dieses Projekt ausgegangen war. Unter dem Motto „Fantastisches für Familien – vom Burgenland bis nach Sachsen“ werden der Verein Burg Forchtenstein Fantastisch (Burgenland/Österreich) und die Gemeinde Triebischtal (Sachsen) im gegenseitigen Austausch neue Angebote für die Belebung der Gemeinden und Regionen in den jeweiligen Bundesländern entwickeln und die ländlichen Gebiete stärken. Das Projekt wird von der EU im Rahmen der Kohäsionspolitik unterstützt; diese fördert durch das INTERREG-Programm die Zusammenarbeit zwischen den Regionen Europas. „Das sind die Strukturförderprojekte der EU, die wir in Sachsen brauchen und für die ich mich einsetze“, so Constanze Krehl. In der in einem Naturpark gelegenen Gemeinde Triebischtal gibt es einige historische Burganlagen sowie über fünfzig Wassermühlen, die in neue Programmangebote für Familien integriert werden und so zukünftig ganzjährig Besucher anziehen sollen. Für die beteiligten Projektpartner ist das grenzüberschreitende Projekt eine Herausforderung mit großem Vorbildcharakter – und außerdem eine Premiere. Transnationale Kooperationen zwischen nicht aneinander angrenzenden Regionen werden im Rahmen der unterschiedlichen Fördermaßnahmen nur vereinzelt eingegangen, weshalb das deutsch-österreichische Projekt auch einen großen Reiz auf zukünftige Nachahmer ausstrahlt. Durch seine regelmäßige Evaluierung sollen weiteren transnationalen Zusammenarbeiten und potentiellen Interessenten eine Erfahrungsgrundlage zur Verfügung gestellt werden.

Mehr
Facebook
YouTube
INSTAGRAM
SOCIALICON